Spitze gefestigt

MJA: SVA - Rhumetal, 41:20

Arthur Laubensteinklein

Die A-Jugend der SV Alfeld kam in ihrem letzten Spiel des Jahres gegen die HSG Rhumetal mit 41:20 zu dem erwartet hohen, aber letztlich glanzlosen Sieg und behauptete damit mit nun 18:2 Punkten die Tabellenführung in der Regionsoberliga.
Nach einem spielfreien Wochenende, weil der Gegner nicht angetreten war, brauchten die Alfelder im Heimspiel gegen den punktlosen Tabellenvorletzten aus Katlenburg knapp zehn Minuten, um ins Spiel zu kommen, und führte zur Mitte der ersten Hälfte mit 10:4. Trotz des schon deutlichen 20:7-Pausenvorsprungs zeigte sich Trainer Jürgen Kloth nicht gänzlich zufrieden und forderte sowohl in der Abwehr als auch im Angriff mehr Konzentration.


Als die Alfelder Jugendlichen zu Beginn der zweiten Halbzeit fast vier Minuten lang kein Gegentor zuließen, konnten sie das Ergebnis schnell auf 24:7 hochschrauben. Doch weil sich in der Folgezeit wieder Nachlässigkeiten einschlichen, blieben die Alfelder am Ende bei ihrem 41:20-Sige knapp unter der Vorgabe ihres Trainers, in diesem Spiel 45 Tore werfen zu wollen.


Am 13. Januar tritt die Alfelder A-Jugend, für die mit Tim Becht und Sven Nawroth zwei neue Spieler ihr erstes Spiel bestritten, zu ihrem nächsten Spiel beim Tabellenvierten, dem TV 1887 Stadtoldendorf, an, bevor die Mannschaft Ende Januar zu einem sportlich-kulturellen Austausch nach Israel fliegt.


SVA: Tim Becht, Nando Ehlers (8 Tore), Dustin Ertel, Nikolas Flake (1), Felix Jäger (4), Florian Jäger (11), Arthur Laubenstein (10), Jan Lürssen, Paul Lürssen (6), Sven Nawroth (TW), Arik Reuter, Linus Schüller (1), Lennard Spormann.

blog comments powered by Disqus